Desaster bei den Privaten

Wer die neuesten Zuschauerzahlen von RTL, PRO 7 und ähnlichen Sendern sieht, staunt nicht schlecht. Ein permanentes Siechtum macht Freunde von Inhalt und Kultur zwar jubeln, aber die Öffentlich Rechtlichen sind nicht viel besser.
Vielleicht liegt es an den „Inhalten“, dass sehr viele Zuschauer den Privaten den Stinkefinger zeigen und sich weigern, den – zugegebenermaßen – geringen Jahresobolus zu zahlen.
Immerhin müssen sie von der reinen Sendezeit lockere 20-25% abziehen, da sie für Werbezeit verwendet wird. Und wenn dann noch Inhalte „schwächeln“, liest man lieber ein Buch. Sofern man noch Lesen kann…;-))

Schreibe einen Kommentar